Find Us on Facebook Follow Us on Twitter Bookmark & Share Subscribe to Feed
Business-Telegramm | News for better business

Energiewende in NRW: Größte schwimmende Solaranlage im Kieswerk von Holemans


In Nordrhein-Westfalen ist die bislang größte schwimmende Solaranlage (Floating PV) in Betrieb gegangen. Diese versorgt keine Haushalte, sondern dient zur Deckung des Stromverbrauchs des angrenzenden Kieswerks Ellerdonk der Holemans GmbH.

Den gesamten Beitrag lesen: Energiewende in NRW: Größte schwimmende Solaranlage im Kieswerk von Holemans.


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen

Klimawandel: IPCC-Forscher erwarten 2,5 Grad wärmere Welt bis 2100


Fast 80 Prozent der renommiertesten Klimawissenschaftler weltweit erwarten, dass die globalen Temperaturen bis 2100 um mindestens 2,5°C steigen werden. Aus Sicht von Johan Rockström gibt es bis heute keinen stichhaltigen Beleg dafür, dass sich die Menschheit an eine entsprechend wärmere Atmosphäre anpassen könnte. Nur sechs Prozent der von The Guardian ...


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen

Strom und Mobilität: Wie Batterien die Spielregeln ändern


IEA-Sonderbericht: Versechsfachung der Speicherkapazität bis 2030 nötig. Die weltweite Batterieproduktion hat sich in den letzten drei Jahren mehr als verdreifacht. In weniger als 15 Jahren sind die Kosten für Batterien um mehr als 90 Prozent gesunken – einer der schnellsten Rückgänge, den es je bei sauberen Technologien im Energiebereich gegeben ...


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen

Geschützt: Balkonkraftwerk-Vergleichstest 2024: Nicht alle Komponenten überzeugen


Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Den gesamten Beitrag lesen: Geschützt: Balkonkraftwerk-Vergleichstest 2024: Nicht alle Komponenten überzeugen.


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen

Oranienburg und der Strom: Was der Kapazitätsengpass für die Energiewende bedeutet – mit Update


Die stark wachsende Stadt Oranienburg, Teil des nördlichen Berliner Speckgürtels, ist seit einigen Tagen in den Schlagzeilen. Der Grund: Ein Kapazitätsengpass im Verteilnetz der Stadtwerke, der dazu führt, dass große, zusätzliche Verbraucher vorübergehend nicht angeschlossen werden können. Was steckt konkret dahinter? Haben die Medien und Politiker und AfD, CDU oder ...


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen

Im Jahr nach dem Atomausstieg sinken CO2-Ausstoß und Strompreise


Im Jahr nach dem Atomausstieg Deutschlands am 15. April 2023 sinken der CO2-Ausstoß und die Strompreise - das belegt jetzt eine Studie von Greenpeace und Green Planet Energy. Demnach verursacht die Stromerzeugung ohne Atomstrom weniger Treibhausgase und ist sowohl günstiger als sicherer geworden. Neben der kurzfristigen Verbesserung des Strommix ist ...


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen

Augsburgs Wärmeplan: Vorfahrt für Fernwärme – Heizschock für Millionen Deutsche?


Die Stadtwerke Augsburg stellen ihre Wärmeversorgung konsequent von Erdgas auf Fernwärme um - das sieht Augsburgs Wärmeplan vor. Im Extremfall kann das in einer Dekade zu einem partiellen Rückbau des Erdgasnetzes führen. Derzeit sorgen individuelle Anschreiben der Stadtwerke an große Wärmeverbraucher sowie ein Green Paper zur Gasnetz-Transformation des Bundeswirtschaftsministeriums für ...


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen

Kohleausstieg 2024 geht voran – Energiewende-Kritiker wittern Blackout-Gefahr


Der deutsche Kohleausstieg geht 2024 sichtbar voran: Nach dem problemlosen, ersten Winter 23/24 ohne Atomkraftwerke gehen nun rund um Ostern 15 Kraftwerksblöcke vom Netz. Dazu gehören insbesondere Steinkohle- und Brainkohlekraftwerksblöcke, deren Stilllegung wegen der Energiekrise verschoben worden war. Sie hatten zuletzt die Aufgabe, den Gasverbrauch zu reduzieren. Energiewende-Kritiker wie die ...


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen

Ab Montag: BNetzA vereinfacht Registrierung von Balkonkraftwerken


Frohe Kunde für alle Käufer von Balkonkraftwerken: Zum 1. April (kein Scherz) vereinfacht die Bundesnetzagentur (BNetza) die Registrierung von solchen Solaranlagen, die speziell für Mieter*innen interessant sind. Sie können direkt über den Balkon eigenen Strom erzeugen und ihre Stromkosten senken. Die Rechte für Verbraucher beim Thema verbessern sich kontinuierlich - ...


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen

Maxxisun verspricht Balkonkraftwerk mit Speicher – und echter Nulleinspeisung


Die Krux bei der Wirtschaftlichkeit von Balkonkraftwerken ist, dass in der Regel nur 15 bis 30 Prozent des Stroms vom Balkon in der Miets- oder Eigentumswohnung auch genutzt werden kann. Zusätzliche Solarerzeugung geht zumeist ohne Vergütung ins öffentliche Netz. Maxxisun aus Wiedemar bei Leipzig will diesen Nachteil mit einem Balkonkraftwerk ...


komplette Meldung auf Cleanthinking – Cleantech-Wirtschaftsmagazin lesen