Find Us on Facebook Follow Us on Twitter Bookmark & Share Subscribe to Feed
Business-Telegramm | News for better business

AIDA – Attention, Interest, Desire, Action – das bewährte Werbewirkprinzip


Das AIDA-Modell beschreibt ein Prinzip der Werbewirkung auf den Endkunden, welches diesen schließlich zum Kauf animieren und auffordern soll.


komplette Meldung auf Das Unternehmerhandbuch lesen

Superkritisches Kohlendioxid: Forscher untersuchen nachhaltige Stromerzeugung


Superkritisches Kohlendioxid Turbine

Am Projekt CARBOSOLA für die Energiegewinnung aus superkritischem Kohlendioxid sind u.a. die TU Dresden und Siemens beteiligt. Superkritisches Kohlendioxid, kurz sCO2, ist CO2, das weder flüssig noch gasförmig ist. Erreicht wird dieser Zustand bei 31 Grad Celsius und einem Druck von 74 bar. Forscher wollen diesen Aggregatzustand nun nutzen, ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Klimaziele: G20-Staaten müssen mehr tun, um 2-Grad-Ziel zu erreichen


Klimaziele G20

Brown to Green-Report zeigt detailliert, in welchen Bereichen jeder G20-Staat mehr für die Klimaziele tun muss. Die CO2-Emissionen der 20 größten Volkswirtschaften der Welt (G20-Staaten) steigen. Keines der G20-Länder hat einen Plan, der es auf den richtigen Weg bringt, um die globale Erwärmung auf 1,5°C zu begrenzen, obwohl die meisten ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Audi e-tron 55 quattro: Traditionelles Gericht moderner Köche


Audi e-tron Innenraum

Batterie- und eMobility-Experte Mirko Hannemann testet den Audi e-tron exklusiv für Cleanthinking.de. Getestet wurde der 2019er – Audi e-tron 55 advanced quattro 265 kW – in einer umfassenden Ausstattungsvariante und einem Kaufpreis von knapp 100.000 Euro. Um sich ein Bild davon zu machen, was die Traditionsmarke Audi im ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Bidirektionales Lademanagement: BMW testet Vehicle-to-Grid


Bidirektionales Lademanagement Elektroauto Batteriespeicher

50 BMW i3-Fahrzeuge sollen ab 2021 rückspeisefähig im Alltag getestet werden / Breites Forschungsprojekt Bidirektionales Lademanagement Im Energiesystem der Zukunft brauchen wir Speicher auf allen Ebenen. Batteriespeicher, die in Elektroautos verbaut werden, aber bislang die meiste Zeit des Tages gar nicht genutzt werden, sind gebundene Ressourcen. Pure Verschwendung. Es sei ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Clean Meat: Das Steak aus dem 3D-Drucker kommt


3D-Druck Clean Meat

Schon 2020 wollen mehrere Cleantech-Startups Clean Meat aus dem 3D-Drucker testweise in Restaurants anbieten. Tony Seba ist ein Ökonom, der auf Basis ökonomischer Daten technische Disruptionen präzise vorhersagt. Eine seiner Vorhersagen betrifft den raschen Wandel hin zu elektrifizierten Fahrzeugflotten, die Transport as a Service, also Mobilität als Dienstleistung, ermöglichen. Der ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Model Y: Teslas Spaß-SUV für den Massenmarkt


Model Y rot Elektroauto

Tesla startet im Sommer 2020 mit der Produktion des Spaß-SUV Model Y – hier gibt es Technologie, Preise, Reichweite, Varianten im Überblick. Das Elektroauto Model Y, das der kalifornische Autobauer Tesla im März 2019 präsentierte, wird ab Sommer 2020 in Teslas Gigfactory in den USA und womöglich auch in der ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Elektroauto-Strategie: Auch Toyota setzt auf reine Elektroautos


Elektroauto-Strategie Zweisitzer Toyota

Strategie-Schwenk bei Toyota: Neben dem Brennstoffzellenauto Mirai und den erfolgreichen Hybridmodellen setzt Toyota jetzt auch auf reine Elektroautos. Während Konkurrent Volkswagen einzig und allein auf batterieelektrische Elektroautos setzt, hat Toyota jetzt seine Elektroauto-Strategie angepasst. Ende Oktober machte Toyotas Vizepräsident Shigeki Terashi öffentlich, dass der Weltmarktführer für Hybridautos nun auch auf ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Windkraft-Schock: Mehrere Tausend Arbeitsplätze fallen weg


Windkraft-Schock Enercon

Enercon beendet Zusammenarbeit mit inländischen Zulieferern und bestellt keine Rotorblätter mehr – Windkraft-Schock ist Folge mangelnden Handelns des Bundeswirtschaftsministers. Die Krise in der deutschen Onshore-Windbranche spitzt sich zu. Wie EUWID von Enercon erfuhr, stellt der Branchenriese ab sofort die Zusammenarbeit mit Zulieferern etwa von Rotorblättern im Inland ein. Die Konsequent: ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Unglaublich: Dieser Wodka aus Kohlendioxid und Wasser ist ein Klimaretter


Air Co Wodka Kohlendioxid statt Hefe

Cleantech-Unternehmen Air Co. hat den CO2-negativen Wodka aus Kohlendioxid und Wasser in New Yorker Bars eingeführt. Um Wodka zu destillieren, benötigt man Zucker oder Stärke und vor allem Hefe – bei der Vergärung wird Kohlendioxid freigesetzt. Bisher. Das Cleantech-Startup Air Co. stellt seine Wodka-Marke auf Basis von Kohlendioxid her – ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen