Find Us on Facebook Follow Us on Twitter Bookmark & Share Subscribe to Feed
Business-Telegramm | News for better business

Mystery Shopping steigert die Kundenzufriedenheit


Wer sich unter Mystery Shopping einen Einkauf um Mitternacht bei waberndem Nebel und umgeben von gruseligen Gestalten vorstellt, der liegt vollkommen falsch. Mystery Shopping findet auch nicht in der Halloween Nacht statt. Mystery Shopping funktioniert jeden Tag bei hellen Sonnenlicht und ohne wohliges Gruseln. Vielleicht liegt es daran, dass es …

Wie sollten Preisverhandlungen optimal geführt werden? [Sponsored Post]


Günstig einkaufen möchte jeder, die Hausfrau ebenso wie der Einkäufer für ein Unternehmen. Wer aber glaubt, dass die Preisverhandlungen sich ausschließlich auf den Preis beziehen, der wird mit ziemlicher Sicherheit keine allzu guten Geschäfte machen. Es gehört schon ein wenig mehr dazu, eine optimale Preisverhandlung zu führen, denn viele unterschiedliche …

Quo Vadis, Vertriebssteuerung in den Banken?


Vertriebssteuerung sollte den Vertrieb aktiv gestalten helfen. Die höheren regulatorischen Anforderungen und auch die Orientierung an Industriestandards fördern jedoch mit IT-gestützten Instrumenten wie SAP CRM mehr die Leistungsbereitschaft der Vertriebsmathematiker denn die Leistungsfähigkeit der Relationship-Manager. Kundenzufriedenheit als Benchmark im Kennzahlensystem führt noch ein Schatten-Dasein. Wird jetzt wieder geführt statt gemessen? ...


komplette Meldung auf Blick Log lesen

Mit dem richtigen Coach an die Spitze


Coaching: Der typische Fall für den Einsatz eines Business-Coach ist die Vorbereitung geeigneter Kandidaten auf höhere Aufgaben.

Der Beitrag "Mit dem richtigen Coach an die Spitze" erschien zuerst auf "Das Unternehmerhandbuch".


komplette Meldung auf Das Unternehmerhandbuch lesen

Google Helpouts: Experten im Videochat


Der Slogan bringt es auf den Punkt: „Bekomme echte Hilfe, von echten Menschen, in Echtzeit“. Wer in Zukunft Hilfe bei Alltagsproblemen braucht, kann sich auf Googles Seite kostenpflichtig Rat von Experten geben lassen. Für die Vermittlung lässt sich der Konzern natürlich bezahlen.

Auf der Helpouts-Plattform bieten von Google …

IT-Sicherheitsgesetz: Chancen für Freelancer!


Im Rahmen des IT-Sicherheitsgesetzes sollen Betreiber wichtiger IT-Infrastrukturen dazu verpflichtet werden, Meldungen über Hackerangriffe und andere Bedrohungen an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weiterzuleiten. So zumindest wünscht es das Bundesministerium und trifft damit auf teilweise starke Kritik aus Kreisen des IT-Verbandes. Dieser befürchtet nämlich einen erheblichen Aufwand …

In eigener Sache …


Hallo Leserinnen und Leser! Wie sagte schon die Mutter von Forrest Gump: “Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt.” Ab September gibt es die bittersüße Praline “Affenmärchen” auch wieder live und in Farbe vor … Weiterlesen


komplette Meldung auf affenmaerchen.wordpress.com lesen

Kostenlose Beratung: Ja oder Nein?


Kostenlose Beratungsgespräche: Chancen & Tücken!

Auf den Websites und Social Media Profilen zahlreicher Freelancer werden kostenlose Erstberatungen angeboten, um interessierte Kunden zur Kontaktaufnahme bzw. zur Auftragsanfrage zu bewegen. Diese Praxis ist durchaus ein effektives Mittel, um sich von der Konkurrenz abzuheben und mit einem Plus an Serviceleistung aufzutrumpfen. Das Problem: …

Preise für Beratungsleistungen kalkulieren!


„Gäbe es für meine Leistungen doch so eine Gebührenordnung wie für Rechtsanwälte, Architekten und Steuerberater. Dann hätte ich für meine Preisgestaltung wenigstens eine Orientierung.“ Diesen Wunsch hegen viele selbstständige IT- und Unternehmensberater, Coaches und Managementtrainer [ Anmerkung: Die Angehörigen vorgenannter Berufe werden im Folgenden zumeist allgemein als Berater bezeichnet.

Freelancer Wissen Interview: Hans Angstmann


© Hans Joachim Angstmann

Unser Interview-Partner Hans Angstmann ist Jahrgang 1959 und seit etwas mehr als 25 Jahren als Freelancer in der IT-Welt unterwegs. Angefangen hat er als “Schrauber”, baute Personal Computer, kroch unter Schreibtischen, um PCs ans Laufen zu bringen. Sein erster Computer war ein Apple IIe – einige …