Find Us on Facebook Follow Us on Twitter Bookmark & Share Subscribe to Feed
Business-Telegramm | News for better business

Netzstabilisierung mit automobilen Speichersystemen


Netzstabilisierung mit automobilen Batteriesystemen ist möglich

Können automobile Batteriespeichersysteme Aufgaben von Großkraftwerken übernehmen? Die Antwort des Übertragungsnetzbetreibers TenneT und der Daimler-Tochter Mercedes-Benz Energy lautet eindeutig: Ja, automobile Batteriespeicher können Aufgaben der Netzstabilisierung und des Systemwiederaufbaus übernehmen. Das ist das zentrale Ergebnis des Förderprogramms "Schaufenster intelligente Energie - Digitale Agenda für die Energiewende" (SINTEG).

Der Beitrag Netzstabilisierung ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Vehicle-to-Grid im Praxistest im Netzgebiet der TenneT


Vehicle-to-Grid in neuem Pilotprojekt im Praxistest

Welche Anforderungen haben Übertragungsnetzbetreiber, wenn es um die Nutzung von Elektroauto-Batterien zur Netzstabilisierung geht? Und welcher regulatorischer Rahmen müsste für Vehicle-to-Grid gesetzt werden? Ein starkes Bündnis aus Cleantech-Unternehmen The Mobility House, Autohersteller Nissan und Übertragungsnetzbetreiber TenneT untersucht genau das jetzt einem neuen Pilotprojekt. Das zeigt: Weil der Bedarf zur Netzstabilisierung ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Ohne neue Stromtrassen scheitert die Energiewende – Umwelt- und Entwicklungsorganisationen appellieren an Bayerns und Thüringens Ministerpräsidenten, den für die Energiewende notwendigen Infrastrukturumbau nicht zu gefährden


Die Deutsche Umwelthilfe (DUH), Germanwatch und WWF Deutschland fordern die Ministerpräsidenten der Länder auf, den notwendigen Um- und Ausbau der Stromtrassen für die Energiewende nicht zu behindern. Zugleich müssten die Planung und der begleitende Bürgerdialog für neue Gleichstromtrassen zügig fortgesetzt werden. Berlin / Energiewende News. „Forderungen nach einem Moratorium bei ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Stromspeicher: Kurzzeitspeicher sparen ab 2030 richtig Geld – Younicos fordert: Speicherausbau muss heute beginnen / dena-Studie belegt wirtschaftliches Potenzial der Speicher


In der Debatte um die angebliche „Systemrelevanz“ von konventionellen Kraftwerken begrüßt Younicos die jetzt veröffentlichte Studie „Systemdienstleistungen 2030“ der Deutschen Energieagentur (dena). Die Studie zeigt: Schon bei einem Jahresanteil von 35 Prozent erneuerbarer Energien werden inflexible Kohlekraftwerke zum Bremsklotz und Kostentreiber der Energiewende, während leistungsfähige Kurzzeitspeicher gemeinsam mit Erneuerbaren eine ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Energiewende: SuedLink und Eigenverbrauchs-Umlage auf der Kippe? – Die Pläne von Energieminister Gabriel und der Bundesnetzagentur stoßen zunehmend auf heftigen Protest / Setzt ein Umdenken ein?


In Deutschland ereignen sich im Kampf um eine dezentrale Energiewende gerade hoch interessante Dinge. Wenige Wochen nach der Vorstellung von Sigmar Gabriels Plänen für ein EEG 2.0 organisieren immer mehr Gruppierungen ihre Widerstände, so dass sie zunehmend Gehör finden – zum Beispiel in Medien wie der FAZ. Denn während ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Stromtrasse in der Diskussion: SuedLink von TenneT und TransnetBW vorgestellt – Öffentliche Diskussion über SuedLink-Korridor wegen Moratorium der Bayerischen Landesregierung verschoben


Die Bayerische Staatsregierung forderte am 4. Februar ein Moratorium für die Errichtung neuer Stromleitungen in Bayern. Dies ist aus der Sicht von TenneT eine erhebliche Zäsur, denn damit wird die politische Grundlage der Energiewende in Frage gestellt. Vor diesem Hintergrund haben sich TenneT und TransnetBW dazu entschlossen, die für die ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Offshore-Windkraft: Fortschritte bei Offshore-Windparks Riffgat und Gode Wind 1 und 2 – Offshore-Windpark Riffgat von EWE wird kommende Woche als vierter Offshore-Windpark ans Netz gehen


Die Offshore-Windenergie in der Nord- und Ostsee ist in den vergangenen Monaten in die Krise geraten. Zahlreiche Windparks konnten, etwa aufgrund von Winterstürmen, nicht so schnell wie geplant gebaut werden – dazu drängelt das Problem mit den Netzanschlüssen. Auch die Finanzierung der Hochsee-Windparks ist ins Stocken geraten. Doch jetzt gibt ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

TenneT: Interimsanbindung für Offshore-Windpark Deutsche Bucht bereits Ende 2015 – Auftrag über mehr als 50 Mio. Euro an die italienische Prysmian Group vergeben


Cleantech, Windenergie News / Bayreuth, Italien. Der Übertragungs- netzbetreiber TenneT hat jetzt den Auftrag für die Drehstrom-Kabelverbindung zur temporären Anbindung des Offshore-Windparks Deutsche Bucht an die italienische Prysmian Group vergeben. Das Investitionsvolumen liegt bei weit über 50 Millionen Euro. Mit dem Drehstrom-Kabel wird der Windpark zunächst als Übergangslösung an die ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Mehr Akzeptanz für Energiewende und Netzausbau: Rösler stellt Kino-Spot vor – Bundesnetzagentur bestätigt zu großen Teilen die Netzausbau-Pläne der Übertragungsnetzbetreiber / Planungssicherheit nun vorhanden


Die Bundesnetzagentur hat heute den von ihr bestätigten Netzentwicklungsplan Strom 2012 sowie den begleitenden Umweltbericht an den Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, übergeben. Zentraler Baustein des Netzentwicklungsplans sind Leitungen, die mittels Höchstspannungsgleichstromübertragung (HGÜ), häufig als Stromautobahnen bezeichnet, künftig den im Norden erzeugten Windstrom in die Verbrauchszentren im Westen und ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

EEG-Umlage 2014: Korridor zwischen 4,89 und 5,74 Cent – Übertragungsnetzbetreiber Amprion, 50Hertz, TenneT und TransnetBW legen Prognose vor


In der aktuellen Debatte um die Energiewende warnt der Übertragungsnetzbetreiber TenneT wieder einmal vor Stromengpässen im zu erwartenden harten Winter 2012/13. Ob reine Panikmache oder durch harte Fakten belegt: Die Debatte wird die Debatte um Strompreise und Strompreiserhöhungen – aus welchen Gründen auch immer – weiter anheizen. Während Studien belegen, ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen