Find Us on Facebook Follow Us on Twitter Bookmark & Share Subscribe to Feed
Business-Telegramm | News for better business

V2G: Nissan Leaf stabilisiert als Kraftwerk das Stromnetz


V2G zur Stabilisierung des Smart Grid mit Elektroautos

Es ist eine oft belächelte Technologie: Vehicle-to-Grid (V2G), also die Rückspeisung von elektrischer Energie aus einem Elektroauto ins öffentliche Stromnetz, um zur Stabilisierung dessen beizutragen. Doch jetzt hat das Cleantech-Unternehmen The Mobility House einen entscheidenden Schritt zur Realisierung gemacht: Erstmals wird ein Elektroauto in einer V2G-Anwendung wie ein Kraftwerk betrachtet ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

V2G: Nissan Leaf stabilisiert als Kraftwerk das Stromnetz


V2G zur Stabilisierung des Smart Grid mit Elektroautos

Es ist eine oft belächelte Technologie: Vehicle-to-Grid (V2G), also die Rückspeisung von elektrischer Energie aus einem Elektroauto ins öffentliche Stromnetz, um zur Stabilisierung dessen beizutragen. Doch jetzt hat das Cleantech-Unternehmen The Mobility House einen entscheidenden Schritt zur Realisierung gemacht: Erstmals wird ein Elektroauto in einer V2G-Anwendung wie ein Kraftwerk betrachtet ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Vehicle-to-Grid im Praxistest im Netzgebiet der TenneT


Vehicle-to-Grid in neuem Pilotprojekt im Praxistest

Welche Anforderungen haben Übertragungsnetzbetreiber, wenn es um die Nutzung von Elektroauto-Batterien zur Netzstabilisierung geht? Und welcher regulatorischer Rahmen müsste für Vehicle-to-Grid gesetzt werden? Ein starkes Bündnis aus Cleantech-Unternehmen The Mobility House, Autohersteller Nissan und Übertragungsnetzbetreiber TenneT untersucht genau das jetzt einem neuen Pilotprojekt. Das zeigt: Weil der Bedarf zur Netzstabilisierung ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Tesla baut virtuelles Kraftwerk mit 250 Megawatt in Australien


Powerwall und Photovoltaik als virtuelles Kraftwerk von Tesla

Seit dem Blackout im Jahr 2016 sucht South Australia nach Alternativen für Kohlekraftwerke. Tesla baut jetzt ein virtuelles Kraftwerk. Das größte der Welt.

Der Beitrag Tesla baut virtuelles Kraftwerk mit 250 Megawatt in Australien erschien zuerst auf CleanThinking.de.


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Audi Smart Energy Network vernetzt Heimspeicher zu virtuellem Kraftwerk


Audi Smart Energy Network liefert Regelenergie

Audi hat jetzt ein Modellprojekt vorgestellt, in dem es im sogenannten Audi Smart Energy Network Heimspeicher des Cleantech-Startups Ampard zu einem virtuellen Kraftwerk verbindet, um so Regelenergie zum Ausgleich von Netzschwankungen zu erbringen. Damit zeigt der Autobauer, dass er – ähnliche wie Tesla, Daimler, Nissan oder BMW – deutlich über ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Pellworm: Smart Grid-Verbundprojekt mit Preis ausgezeichnet


Galt bis vor zwei, drei Jahren das Projekt-Konsortium DESERTEC als hoffnungsvoller Zusammenschluss von Wirtschaft und Wissenschaft für die Realisierung wichtiger Energiewende-Projekte, geben nun andere, weniger ambitionierte Projekte den Ton an. Wobei weniger ambitioniert nicht schlecht finanziert bedeuten muss: Das Projekt enera, das aus dem EWE-Konzern hervorging, ist mit rund 200 ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Erstes Aktivhaus B10 ab sofort für Öffentlichkeit zugänglich – Architekt Werner Sobek setzt auf „Prinzip der Schwesterlichkeit“ im Quartier / Zwei Regierungen bereits an Technologien im B10 Haus interessiert


Vorausschauend und selbstlernend: das gesamte Energiemanagement des neuen Forschungshauses von Architekt Werner Sobek lernt ständig dazu und regelt intelligent. Der effiziente Umgang mit Energie bei höchstem Komfort für die Nutzer ist das Ziel. Das “erste Aktivhaus der Welt” in der Suttgarter Weißenhofsiedlung wird so zum Trendsetter für nachhaltiges Bauen im ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Studie: Netzwerkfähige Geräte verschwenden 80 Milliarden US-Dollar pro Jahr – Studie der Internationalen EnergieAgentur rechnet mit weiter steigender Stromverschwendung / Smart Home und Internet der Dinge muss effizient sein


Weshalb Energieeffizienz im Kontext des Smart Home so wichtig ist, zeigt jetzt eine Studie der Internationalen Energie-Agentur. Diese besagt, dass die 14 Milliarden internetfähigen Geräte wie etwa Modems, Drucker, Spielekonsolen oder andere, insgesamt rund 80 Milliarden US-Dollar brauchen, um betrieben zu werden. 2013 brauchten diese internetfähigen Geräte 616 Terawattstunden Strom. ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Wie ein lokales Smart Grid in Wertachau entsteht – RWE, Lechwerke und weitere Partner haben Smart Operator und viele steuerbare Erzeuger und Verbraucher in Betrieb genommen


Das “Smart Grid”, also das schlaue Stromnetz, das auf Angebot und Nachfrage von Strom reagieren kann, ist das zentrale Element einer Energiewende, wie wir sie von CleanThinking definieren. Denn das “Smart Grid” funktioniert zunächst quartiersweise: steuert und erzeugt beispielsweise den Strom für und die Geräte von einer gewissen Anzahl von ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Next Pool liefert Minutenreserve und Sekundärreserve – Virtuelles Kraftwerk der Next Kraftwerke GmbH steuert Biogasanlagen in Süddeutschland innerhalb von fünf Minuten


Das Cleantech-Unternehmen Next Kraftwerke ist mit seinen virtuellen Kraftwerken einer der Pioniere in Deutschland und trägt bereits heute zur Realisierung der Energiewende hierzulande bei. Das virtuelle Kraftwerk des Unternehmens wird “Next Pool” genannt. In Baden-Württemberg dient es mittlerweile auch dazu, Sekundärreserve aus Biogasanlagen zur Stabilisierung der Netzfrequenz am Regelenergiemarkt zu ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen