Find Us on Facebook Follow Us on Twitter Bookmark & Share Subscribe to Feed
Business-Telegramm | News for better business

Konkurrent für Powerwall und Picea? LAVO zeigt Wasserstoff-Speichersystem


Alan Yu, Gründer und CEO des Cleantech-Startups LAVO Hydrogen mit Wasserstoffspeicher

LAVO-System nutzt vom Cleantech-Startup entwickelte, innovative Metallhydride zur Speicherung von Wasserstoff. Das australische Cleantech-Startup LAVO hat den Marktstart eines Powerwall– und Picea-Konkurrenten angekündigt: Das Energiesystem wird mit Solardach-Anlagen kombiniert, speichert Stromüberschüsse als Wasserstoff, um Wohnhäuser zwei bis drei Tage pausenlos zu versorgen. Dabei hat LAVO Wasserstoffspeicher, Brennstoffzelle und Elektrolyse zu ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

3D-Druck: Blackstone will Festkörper-Batteriezellen in Sachsen drucken


Blackstone Resources 3D-Druck Batteriezellen

Blackstone Technologies GmbH entscheidet sich für Standort Döbeln für Massenfertigung der Festkörper-Batteriezellen im 3D-Druckverfahren. Das Schweizer Unternehmen Blackstone Resources AG will Batteriezellen für Festkörperbatterien in einem 3D-Druckverfahren herstellen. Die deutsche Tochter Blackstone Technologies forscht seit einer Weile am Standort in Erfurt. Jetzt hat das Cleantech-Unternehmen verkündet, im sächsischen Döbeln zwischen ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Strom trotz Blackout: sonnen bietet Stromspeicher mit Inselnetz-Funktion


Stromspeicher-Kaskade sonnenBatterie 10

Neue sonnenBatterie mit 8 Kilowatt und bis zu 55 Kilowattstunden / Schwarzstartfähigkeit für zuverlässige Autarkie möglich Das zu Shell gehörende Cleantech-Unternehmen sonnen hat ein neues Flaggschiff vorgestellt: sonnenBatterie 10 performance ist ein leistungsfähiger Stromspeicher mit bis zu acht Kilowatt, erweiterbar auf 55 Kilowattstunden. Zusammen mit der Notstromlösung sonnenProtect 8000 ermöglicht ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Mehr Wachstum: Scatec Solar kauft Wasserkraft-Spezialist SN Power


Scatec Solar Malaysia Redsol Erneuerbare Energien

Solarkraftwerk-Pionier Scatec Solar stellt Portfolio mit Wasser- und Windkraft breiter auf, um Wachstum zu beschleuigen. Das norwegische Cleantech-Unternehmen Scatec Solar ist bislang erfolgreich auf die Projektierung und den Betrieb von Solarkraftwerken fokussiert. Seit Freitag ist klar: Die Norweger stellen sich bei Energiewende und Erneuerbare Energien breiter auf, um das rasante ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Weltraumtechnik: EnerVenue bringt Nickel-Wasserstoff-Batterie als Li-Ion-Alternative


Nickel-Wasserstoff-BatterieVorteile laut EnerVenue

Cleantech-Startup kommerzialisiert einfache, wartungsfreie und langlebige Batteriesysteme für die Energiewende. Lithium-Ionen-Akkus leisten in der Mobilität und als stationäre Stromspeicher für kurzfristigen Ausgleich von Netzschwankungen sehr viel für die Energiewende. Gehen die Speicheranforderungen aber über vier Stunden hinaus, wird die Technologie ineffizient und teuer. Möglicherweise können Stromspeicher, die sich als Weltraumtechnik ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Indigo Carbon verkauft erste Kohlenstoff-Zertifikate an IBM, Shopify und BCG


Regenerative Landwirtschaft Indigo Carbon Zertifikate

Indigo Carbon-Ziel ist der Übergang zu einer regenerativen Landwirtschaft, u.a. durch die Speicherung von Kohlenstoff im Boden. Vor einer Weile berichtete Cleanthinking über das Konzept von Indigo, um eine Billion Tonnen Kohlenstoff im Boden zu speichern. Jetzt ist dem Cleantech-Unternehmen ein bedeutender Meilenstein gelungen: Erste Unternehmen, darunter Boston Consulting ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Monolith Materials macht Ammoniak-Produktion umweltfreundlicher


Methanpyrolyse von Monolith Materials

Cleantech-Startup Monolith Materials spaltet Erdgas in Carbon Black und türkisen Wasserstoff – und kombiniert diesen mit Stickstoff zu Ammoniak. Weltweit wird Ammoniak bis heute zur Herstellung von Düngemitteln eingesetzt. Diese ermöglichen die Ernährung von Milliarden Menschen. Doch die Herstellung ist klimaschädlich: fast ein Prozent der globalen Treibhausgasemissionen gehen darauf zurück. ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Agro-Photovoltaik: Next2Sun kooperiert mit Total, bringt erste Anlage ans Netz


Agro-Photovoltaik Next2Sun Donaueschingen Cleantech-Unternehmen

Next2Sun weiht kommerzielle Agro-PV-Anlage in Donaueschingen ein. Das Cleantech-Unternehmen Next2Sun ist der Vorreiter für sogenannte Agro-Photovoltaik-Anlagen in Deutschland. Dabei setzt der Gewinner des Deutschen Solarpreises 2020 auf eine Symbiose aus Landwirtschaft und erneuerbaren Energien – mit wachsendem Erfolg: In Frankreich kooperiert Next2Sun jetzt mit dem Energiekonzern Total Quadran. In Donaueschingen ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Yara und Orsted erzeugen grünen Wasserstoff für Ammoniak-Produktion


Grüner Ammoniak Projekt Orsted

Ökostrom für 100-Megawatt-Elektrolyse soll aus zweitgrößtem Offshore-Windpark Borssele 1&2 kommen. Die Herstellung von Ammoniak passiert beim Düngemittelhersteller Yara bislang auf Basis von fossilem Wasserstoff. Gemeinsam mit dem Offshore-Wind-Spezialist Orsted will der Konzern das langfristig ändern. Im ersten Schritt planen die beiden Partner die Errichtung einer 100-Megawatt-Elektrolyse im Yara-Werk Sluiskil in ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Firmenwagen: 32 Milliarden vom Steuerzahler für klimaschädliche Verbrenner


Firmenwagen Parkhaus Symbolfoto

Pro Jahr werden Firmenwagen in Europa staatlich mit 32 Milliarden Euro gefördert – fast alle fahren mit Benzin und Diesel. 60 Prozent aller in Europa verkauften Fahrzeuge sind Firmenwagen. Fast alle davon fahren heute mit Verbrennungsmotoren – und werden vom Steuerzahler mit 32 Milliarden pro Jahr durch Mehrwertsteuerabzüge und Abschreibungen ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen