Find Us on Facebook Follow Us on Twitter Bookmark & Share Subscribe to Feed
Business-Telegramm | News for better business

Hazer startet einzigartiges, kohlenstoff-negatives Wasserstoff-Projekt


Hazer-Prozess

Australisches Cleantech-Unternehmen Hazer Group investiert mehr als zehn Millionen Euro in Demonstrationsanlage. Ein australisches Cleantech-Unternehmen, die Hazer Group, will Biogas aus einer Kläranlage stammt, zur Wandlung in Wasserstoff einerseits und Graphit andererseits nutzen. Dazu soll das firmeneigene Hazer-Verfahren eingesetzt werden. Vergangene Woche entschied Hazer über den Bau einer 10,3-Millionen-Euro teuren ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Schlüsseltechnologie für European Green Deal: EU investiert in Electrochaea


Gründer von Electrochaea

EU-Innovationsrat investiert 17,5 Millionen Euro in das biologische Methanisierungs-Verfahren des Münchener Cleantech-Startups. Es ist eine Art europäischer Ritterschlag für das Münchener Cleantech-Startup Electrochaea: Der EU-Innovationsrat investiert 17,5 Millionen Euro in die saubere Technologie des Unternehmens – und bezeichnet die biologische Methanisierung als „Schlüsseltechnologie für die Realisierung des European Green Deal“. ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Wasserstoff-Reallabor Westküste100 will Industrie-Dekarbonisierung


Wasserstoff-Reallabor Westküste100

Konsortialpartner EDF, Holcim oder Orsted starten 89-Millionen-Projekt in der Region Heide. Mit dem Wasserstoff-Reallabor Westküste100 hat jetzt das wahrscheinlich ambitionierteste Vorhaben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Förderzusage über 30 Millionen Euro erhalten. Die Konsortialpartner wollen in der Region Heide quasi die Blaupause für eine gesamtdeutsche oder europäische Wasserstoffwirtschaft ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Faun startet Produktion von Nutzfahrzeugen mit Wasserstoff-Antrieb


Faun Kehrmaschinen Müllfahrzeuge Eröffnung Serienproduktion Wasserstoff-Nutzfahrzeuge

Bluepower-Müllfahrzeuge und Kehrmaschinen werden in Osterholz-Scharmbeck ab 2021 in Serie gefertigt. Die Möglichkeiten für Städte, Gemeinden und kommunale Unternehmen, auf emissionsfreie Nutzfahrzeuge umzusteigen, werden besser: Ab 2021 produziert der Nutzfahrzeug-Hersteller Faun aus Osterholz-Scharmbeck die ersten Müllfahrzeuge und Kehrmaschinen mit Wasserstoffantrieb. Dieser heißt bei Faun Bluepower. Den offiziellen Startschuss für die ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Wie VoltStorage der Li-Ion-Batterie-Konkurrenz machen will


Vanadium-Redox-Flow-Speicher VoltStorage Gründer

Münchener Cleantech-Startup VoltStorage setzt auf Vanadium-Redox-Flow-Speicher. Momentan haben Batteriespeicher für Anwendung im Ein- und Mehrfamilienhaus, aber zunehmend auch in den Bereichen Quartiers- und Gewerbespeicher mangels echter Alternative die Nase klar vorn. Cleantech-Unternehmen wie Sonnen oder E3/DC haben sich etabliert und verbessern ihre Lösungen schrittweise. VoltStorage will das ändern, und die ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

NextEra Energy beendet Kohle-Zeitalter und investiert in Wasserstoff


NextEra will Wasserstoff mit Solarenergie produzieren

Der weltgrößte Wind- und Energie-Produzent plant erste Wasserstoff-Anlage in Florida. NextEra Energy, der nach eigenen Angaben weltgrößte Wind- und Energie-Produzent, investiert erstmals in ein 65-Millionen-Dollar schweres Wasserstoff-Projekt in Florida. Zuvor hat das Cleantech-Unternehmen seinen letzten, kohlebetriebenen Kraftwerksblock vom Netz genommen, wie zuerst GreenTech Media berichtete. Das Wasserstoff-Projekt wird über den ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

LeydenJar entwickelt Silizium-Anode für Elektroauto-Batterien


LeydenJar Entwicklung Silizium-Anode

Cleantech-Startup aus Eindhoven sucht Kapital und will Batteriebranche „drastisch verändern“. LeydenJar Technologies, Cleantech-Startup aus den Niederlanden, hat eine Batterieanode entwickelt, die rein aus Silizium besteht und damit Kohlenstoff ersetzt. Vorteil: Silizium bietet eine um bis zu zehnmal höhere Kapazität im Vergleich zu graphitbeschichteten Anoden. Kernproblem: Silizium-Anoden dehnen sich beim Aufladen ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Coolidge: Wie Nikola aus Arizona die Welt der Trucks umkrempeln will


Coolidge - hier entsteht die Nikola-Gigafactory

Cleantech-Unternehmen Nikola Corporation mit Spatenstich für erste, eigene Fabrik für Elektro- und Brennstoffzellen-LKW in Coolidge. Coolidge ist eine kleine Gemeinde im US-Bundesstaat Arizona. Dort hat der Hersteller von Batterie- und Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen, Nikola Corporation, mit dem Bau seiner ersten eigenen Produktionsstätte begonnen. Ziel ist es, ab kommendem Jahr dort Elektro-Trucks herzustellen, ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Microsoft steckt 50 Millionen Dollar in VC-Firma Energy Impact


CO2-negativ Microsoft

Energy Impact Partners kündigte verstärkten Fokus auf europäische Cleantech-Investments an. Im Mai 2020 machte Microsoft eine große Ankündigung, über die auch Cleanthinking berichtete: Das Unternehmen will seine eigenen CO2-Emissionen rückwirkend bis 1975 ausgleichen und dabei auch die Umweltbelastung durch Lieferketten einschließen. In der Vergangenheit waren solche Ankündigungen oft reines Greenwashing ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Konkurrenz für Orsted: Ocean Winds will Marktführer für Offshore-Windenergie werden


Ocean Winds Turbine auf dem Meer Engie EDPR

Ocean Winds ist ein Joint Venture von EDPR und Engie. Überall auf der Welt werden momentan Pläne für Offshore-Windparks enthüllt. Auch die deutsche Industrie blickt zuversichtlich nach vorne, weil die Bundesregierung die Offshore-Ausbaupfade ausgeweitet hat. Neben Weltmarktführer Orsted aus Dänemark taucht daher nicht überraschend neue Konkurrenz im Markt auf. Die ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen