Find Us on Facebook Follow Us on Twitter Bookmark & Share Subscribe to Feed
Business-Telegramm | News for better business

GreenPack will Wechselakku-Stationen in Berlin ausbauen


Berliner Cleantech-Startup GreenPack will expandieren

In Berlin bahnt sich eine kleine Akku-Revolution an: Das Cleantech-Startup GreenPack hat dort in einem ersten Projekt, erfolgreich einen Wechselakku für Elektroroller, elektrische Cargobikes und andere Anwendungen getestet. Nun soll das Netzwerk der GreenPack-Stationen sukzessive ausgeweitet werden. Mit Partnern wie emco, Ono oder edonkee.

Der Beitrag GreenPack will Wechselakku-Stationen in ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Cleantech-Startup Ioniqa mit frischem Kapital für Plastik-Upcycling-Anlage


Ioniqa baut eine große Anlage für PET-Upcycling

Ioniqa Technologies ist ein Spin-Off der technischen Universität Eindhoven. Das junge Cleantech-Unternehmen hat einen kosteneffizienten Prozess entwickelt, um den Plastik-Kreislauf zu schließen. Im ersten Schritt beginnt Ioniqa mit dem Upcycling von PET-Abfällen. Aus allen Farben und Typen der PET-Abfälle entsteht so wieder "jungfräuliches" PET-Plastik, um daraus wieder neue Flaschen zu ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

volabo: Energy Award für die 48-Volt-Revolution


volabo Elektromotor-Revolution

Cleantech-Startup volabo gewinnt Energy Award und sucht Investoren für seinen Niedervoltmotor ISCAD Revolutionär, bahnbrechend und Game-Changing: Mit all diesen Ausdrücken beschreibt das Münchner Cleantech-Startup volabo seine saubere Technologie. Das 17-köpfige Team, ein Spin-Off aus der Universität der Bundeswehr in München, heimst einen Preis nach dem anderen ein – zuletzt den ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Forge Nano: VW-Konzern will mehr Energiedichte durch Beschichtung


Mit Forge Nano investiert Volkswagen erneut in ein Cleantech-Startup

Cleantech-Unternehmen Forge Nano will Batteriezellen durch eine spezielle Materialbeschichtung noch leistungsfähiger machen. Der Volkswagen-Konzern investiert weiter in Cleantech-Unternehmen, die dabei helfen sollen, künftige Batterie-Generationen für Elektroautos effizienter und leistungsfähiger zu machen. Jetzt gab der Konzern ein 10-Mio-Investment in das Cleantech-Startup Forge Nano bekannt. Zuvor steckte Volkswagen u.a. Kapital in ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Kraftblock: Abwärme bis 1.300 Grad speichern und nutzbar machen


Solar- und Windenergie lassen sich im Kraftblock speichern

Das Zusammenspiel von in Deutschland erzeugter Solar- und Windkraft wird nicht ausreichen, um alle Sektoren des Landes zu versorgen. Insbesondere dann, wenn energieintensive Industrien wie die Keramik- oder die Stahlindustrie konsequent dekarbonisieren. Umso wichtiger ist es daher, Energiequellen wie industrielle Abwärme anzuzapfen, die bislang ungenutzt verpufft. Das Saarbrücker Cleantech-Unternehmen Kraftblock, ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

ChargeX gewinnt mehrere Business Angels als Investoren


Münchner Cleantech-Startup ChargeX findet mehrere Business Angels

Wie lassen sich Ladepunkte für Elektroautos einfach und unkompliziert einrichten, mit der Möglichkeit, auf den wachsenden Bedarf nach und nach zu reagieren? Mit Antworten auf diese Frage beschäftigt sich das Münchner Cleantech-Startup ChargeX, das im vergangenen Jahr gegründet wurde und nun eine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen hat.

Der Beitrag ChargeX gewinnt ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Angeln sich die Schweizer das Lilium-Flugtaxi?


SBB will Lilium-Flugtaxi einsetzen

Wer sich mit Lilium Aviation und dem Lilium-Flugtaxi beschäftigt, bekommt momentan vor allem Personalmeldungen (diese hier etwa) mit. Das Münchner Cleantech-Unternehmen besetzt eine Personalie nach der anderen mit teils sehr hochkarätigen Managern. Doch im Verborgenen laufen offenbar bereits konkrete Verhandlungen mit Partnern über den Einsatz der Flugtaxis in Städten oder ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Etergo erhält zehn Millionen Euro für Produktion des AppScooter


Deutsches Geld für AppScooter von Etergo

Das als Bolt Mobility gestartete Elektroller-Startup Etergo aus Amsterdam hat in einer weiteren Finanzierungsrunde zehn Millionen Euro von einem deutschen Automobilspezialisten erhalten, der namentlich nicht gewähnt wird. Damit will Etergo nun den Android-basierten Elektroller AppScooter produzieren, um in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 in den Niederlanden und Deutschland auf ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Eneco übernimmt Ökostrom-Pionier LichtBlick komplett


Eneco kauft LichtBlick und wird selbst privatisiert.

LichtBlick ist einer der absoluten Pioniere in Deutschland im Hinblick auf die Belieferung von Verbrauchern und Unternehmen mit echtem Ökostrom. Jetzt beginnt ein neues Kapital der Hamburger Erfolgsgeschichte: Die niederländische Eneco Group übernimmt LichtBlick komplett. Schon seit Anfang 2017 der niederländische Energieversorger, der im Besitz von 53 Gemeinden ist, eine ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

autarq schafft Millionen-Crowdfunding innerhalb weniger Stunden


Einfache Installation, erstaunliche Leistung: Autarq Solarziegel schon auf 100 Dächern in Deutschland installiert.

Das ging schnell: Das Cleantech-Unternehmen autarq hat jetzt ein Crowdfunding (GLS Crowd) über 1,25 Millionen Euro innerhalb von sechs Stunden erfolgreich abgeschlossen. Mit dem frischen Kapital wollen die Brandenburger die Produktion ihrer Solarziegel automatisieren, um der hohen Nachfrage zu begegnen. In den vergangenen drei Jahren wurden 100 Dächer mit optisch ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen