Find Us on Facebook Follow Us on Twitter Bookmark & Share Subscribe to Feed
Business-Telegramm | News for better business

100 Prozent Erneuerbare: Technisch machbar und ökonomisch sinnvoll


100 Prozent Erneuerbare

Die Worte der Wissenschaftler sind eindeutig. Fast möchte man sagen: ein-eindeutig. Die Versorgung der Welt mit erneuerbaren Energien bis 2050 ist machbar - und das rentabel. Die Kosten pro Jahr beziffern die Experten auf 5,4 Billionen Euro - die Einsparungen auf 1,5 Billionen. Das zeigte eine der bisher umfassendsten Studien ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Startups wollen mit Pyrolyse die Klimakrise stoppen


Pyrolyse Elefantengras NextFuel

Es gibt eine neuen Trend zur sogenannten Pyrolyse-Technologie. Dahinter verbergen sich ganz unterschiedliche Reaktoren, die Ausgangsstoffe wie Holzreste, Plastik oder Elefantengras in wertvolle Rohstoffe wie Dünger, Carbon Black, Biogrillkohle oder gar Verpackungsmaterialien verwandeln. Der Prozess findet dabei zumeist unter Ausschluss von zusätzlichem Sauerstoff statt. Können die Pyrolyse-Techniken die Klimakrise stoppen?

...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Bio-LNG: dena empfiehlt flüssiges Biomethan für Schwerlastverkehr


Bio-LNG Studie dena verflüssigtes Biomethan

Die Deutsche Energie-Agentur dena hat in einer Studie das Potenzial von verflüssigtem Biomethan, sogenanntem Bio-LNG, beleuchtet. Ergebnis ist, dass die Biokraftstoffmenge im Schwerlastverkehr bis 2030 verdoppelt und der Anteil von Biokraftstoffen auf Basis von Rest- und Abfallstoffen von derzeit 30 Prozent auf mehr als 50 Prozent erhöht werden könnte. So ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Finnische Flughäfen setzen auf sauberen Diesel von Neste


Neste MY Renewable Diesel macht Flughäfen klimaneutral

Das finnische Cleantech-Unternehmen Neste, eines der nachhaltigsten Unternehmen der Welt und weltweiter Marktführer bei erneuerbarem Diesel aus Abfällen und Reststoffen, versorgt inzwischen mehrere Flughäfen mit seinem Produkt Neste MY Renewable Diesel. Durch die Betankung von Vorfeldbussen mit dem alternativen Kraftstoff hat der Flughafen Helsinki beispielsweise 610 Tonnen CO2 eingespart - ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

TO-SYN-FUEL: Kraftstoff aus Klärschlamm


Kraftstoff aus Klärschlamm: TO-SYN-FUEL gestartet

Wo kommen die alternativen, sauberen Kraftstoffe der Zukunft her? Aus Klarschlamm, könnte eine der Antworten lauten. Denn das europäische Forschungsprojekt TO-SYN-FUEL will jetzt in einer Demonstrationsanlage unter Beweis stellen, dass es im industriellen Maßstab möglich ist, aus getrocknetem Klärschlamm Bio-Diesel und Bio-Benzin herzustellen. Die Anlage entsteht bis 2020 in Bayern ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Subitec macht Fortschritte bei Biokraftstoff aus Algen – Südzucker AG, Subitec GmbH und Fraunhofer starten Forschungsprojekt „Bioraffinerie auf Basis kohlenhydratreicher Algenbiomasse, Nutzung von Stärke und Protein“


Wo kommt der Biosprit der Zukunft her? “Aus Algen” lautet häufig die Antwort, doch von vielen Algen-Projekten hört man beim Start viel und danach nichts mehr. Anders verhält es sich mit dem Konzept, das die Subitec GmbH vorantreibt. Jetzt hat das Portfolio-Unternehmen des Hightech-Gründerfonds einen bedeutenden Fortschritt erreicht. 26. Januar ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Mobilitätswende: 100.000 Fahrzeuge, aber Anteil Biokraftstoffe rückläufig – Energiewende im Verkehrssektor geht nur langsam voran / Agentur für Erneuerbare Energien legt Studie vor


Während der Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung dynamisch wächst, steht die Wende bei den im Verkehrssektor verwendeten Energieträgern noch aus. Auch wenn es bei der Elektromobilität mit erstmals mehr als 100.000 Fahrzeugen mit teil- oder vollelektrischem Antrieb, einer Vielzahl von elektrischen Zweirädern und wachsenden Leistungen des Schienenpersonenverkehrs positive ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Biokraftstoffe: Daimler testet E20 mit Cellulose-Ethanol – Kraftstoff heisst Sunliquid 20 / Projektpartner sind Clariant und Haltermann


Als im Dezember 2010 der 10-prozentige Anteil von Bioethanol in Deutschland eingeführt wurde, war die Angst bei Autofahrern groß. Inzwischen hat sich der Preis des Super E10 eingependelt – und sorgt, weil zumeist 4 Cent günstiger als klassisches Super, für wachsendes Interesse bei den Autofahrerern. Jetzt plant Daimler ein erstes ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

Biokraftstoff aus Stroh – VERBIO startet EU-Förderprojekt „DE BIOh Verbiostraw“ zur Produktion von Biokraftstoff aus Stroh


Im Dezember 2012 hatte die Europäische Kommission die Zusage erteilt, die innovative VERBIO-Technologie zur Produktion von Biomethan aus 100 Prozent Stroh mit einer Gesamtsumme von bis zu 22,3 Millionen Euro zu unterstützen. Die Förderung erfolgt im Rahmen der NER300-Initiative der Europäischen Union zur Förderung von Demonstrationsvorhaben für innovative Technologien im ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen

EU-Förderung für Bioraffinerieprojekt in Frankreich – UPM erhält Zuschuss in Höhe von 170 Millionen Euro


Das finnische Unternehmen UPM möchte die Bio- und Forstindustrie durch Innovationen vorantreiben. So werden beispielsweise wiederverwertbare Produkte aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt. Der Konzern ist in 17 Ländern präsent. Darunter auch in Deutschland: So wird etwa im brandenburgischen Schwedt auf eine umweltfreundliche Papierherstellung gesetzt. Auch im Bereich der Biokraftstoffe ist das Unternehmen ...


komplette Meldung auf CleanThinking.de lesen