Seagate: Bald 60 TByte in 3,5”-Platten?


Für die Festplatten der neuen Größendimension setzt Seagate auf Heat-Assisted Magnetic Recording (HAMR), wobei der Datenträger per Laser punktuell erhitzt wird. Die Speicherung erfolgt jedoch magnetisch. Das Verfahren soll noch in den kommenden zehn Jahren eine doppelt so hohe Speicherkapazität ermöglichen, wie sie die derzeitigen PRM-Festplatten (Perpendicular Magnetic Recording) bieten.

...


komplette Meldung auf Freelancer Wissen lesen